Impressum

Die Lotterieprodukte der Marke NKL/SKL sind Angebote der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). 

Die GKL ist eine Anstalt öffentlichen Rechts mit einem Sitz in der Freien und Hansestadt Hamburg und einem Sitz in München. Der für den Gerichtsstand und die Bestimmung der zuständigen Behörden maßgebliche Sitz befindet sich in der Freien und Hansestadt Hamburg. Träger der GKL sind die Länder Baden-Württemberg, Freistaat Bayern, Berlin, Brandenburg, Freie Hansestadt Bremen, Freie und Hansestadt Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Freistaat Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Freistaat Thüringen.
 
Die GKL wird vertreten durch ihren Vorstand. Vorstandsvorsitzender: Herr Günther Schneider.

Die GKL verfügt über die glücksspielrechtlich erforderlichen Veranstaltererlaubnisse bzw. -genehmigungen aller 16 deutschen Länder.

Die GKL unterliegt der Staatsaufsicht der Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg, Vermögens- und Beteiligungsmanagement, Gänsemarkt 36, 20354 Hamburg, Telefon 040 42823-0.

Anbieterkennzeichnung:

GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder
Anstalt öffentlichen Rechts 

Sitz Hamburg Sitz München
Überseering 4 Bayerwaldstraße 1
22297 Hamburg 81737 München
     
Telefon:  040 632910-0 Telefon:  089 67903-0
Fax:  040 632910-44 Fax:  089 67903-93
E-Mail:  info@gkl.org E-Mail:  info@gkl.org

Handelsregistereintragungen:

Sitz Hamburg: Handelsregister Hamburg HRA 115095
Sitz München: Handelsregister München HRA 99464

USt-IdNr.: DE 283872208

 
   
   
   
   




Disclaimer:
Die Websites wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Die GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder schließt jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Websites entstehen, aus.

Alle Rechte vorbehalten. Alle Markenzeichen, Texte, Bilder, Grafiken, Sounds, Animationen und Videos sowie deren Anordnungen auf den GKL-Websites unterliegen dem Schutz des Marken- und Urheberrechts bzw. anderer Schutzgesetze.